2601 Umbau zu barrierefreiem Bad - HWS Umbau zu barrierefreiem Bad - HWS

Umbau zu barrierefreiem Bad

Je älter man wird, desto höher werden die kleinen Hürden im Leben. So ging es auch unseren Kunden – einem älteren Ehepaar, die bezüglich eines Badumbaus zu uns kamen. Dem Ehemann fiel es zusehens schwerer, die Treppen zum Bad hinauf ins erste Stockwerk zu bewältigen. Nach einem Sturz, der dann auch im Krankenhaus endete ergriff seine Frau die Initiative und sprach den Handwerker Service an. Im Erdgeschoß sei ein Gäste-WC, das zu einem Vollbad mit Dusche ausgebaut werden sollte, um dem Ehemann den beschwerlichen und mittlerweile gefährlich gewordenen Weg nach oben ins Badezimmer zu ersparen.
Wie Sie auf den Fotos jedoch sehen, war das kleine Gäste-WC nicht nur klein, sondern auch noch verstellt. Egal ob man ans Waschbecken wollte oder ans WC, die nach innen aufgehende Tür machte die Benutzung unpraktisch bis beschwerlich. Zu allererst musste also irgendwie mehr Platz geschaffen werden. Hierzu wurde der anliegende kleine Flur komplett dem Bad zugeschrieben und eine Wand komplett entfernt. Dies verdoppelte den zur Verfügung stehenden Platz. Zusätzlich wurde die neue Tür so geplant, dass sie nicht mehr nach Innen sondern nach Außen aufgeht. Ein weiterer indirekter Platzgewinn.
Um die Kosten nicht unnötig zu steigern entschieden sich unsere Kunden dazu, die Fliesen im Bad und ehemaligem Flur bestehen zu lassen, denn diese lagen auch noch in einem weiteren Flur und der angrenzenden Küche. Diese sollten jedoch einheitlich bleiben. Mit einem vorhandenen Restbestand der alten Fliesen wurden daher die durch den Abriss der Zwischenwand entstandenen Lücken im Boden ausgeglichen.
Das neue Bad wurde zusätzlich den Bedürfnissen älterer Menschen angepasst:

  • Stolperfallen wurden entfernt
  • die Dusche ist nahezu bodeneben und wurde größer geplant
  • Haltegriffe an entsprechenden Stellen geben mehr Sicherheit bei der Benutzung des Bades

Hier noch einmal in Stichpunkten, welche Arbeiten ausgeführt wurden:

  • Vergrößern des kleines Gäste-WCs durch Entfernen einer Wand
  • Austausch der sanitären Artikel
  • Fliesenarbeiten
  • Malerarbeiten
  • Elektroarbeiten (inkl. Deckenspots)
  • Versetzen der Badezimmertür
  • Montage von Haltegriffen

Beteiligte Gewerke: Sanitär- und Heizungstechnik, Fliesenleger, Maler, Elektriker

Benötigte Arbeitstage: ca. 15

Budget der geschilderten Maßnahmen: ca. 14.000 Euro