2601 Fassadendämmung (WDVS) - HWS Fassadendämmung (WDVS) - HWS

Fassadendämmung (WDVS)

Nach dem Erwerb des Hauses wollte unser Kunde zum einen das schon etwas ältere Haus energetisch auf den neuesten Stand bringen, um die Heizkosten deutlich zu senken und zeitgleich sollte es einen frischeren, moderneren Look erhalten. So bot sich also eine Fassadendämmung (Wärmedämmverbundsystem) an. Sinnvollerweise wurden die ebenso älteren Fenster gleich mit ausgetauscht, um bei einem späteren Tausch nicht wieder an die Fassade zu müssen. Zusätzlich haben neuere Fenster natürlich auch gleich bessere Dämmwerte. In diesem Zuge wurden auch gleich Rollläden mit eingebaut. Diese sitzen daher nun nicht auf der Fassade auf, sondern verschwinden elegant ein wenig in der Fassade selbst.
Als Farbe für den Anstrich der Fassade hat sich unser Kunde für einen kräftigen Rotton entschieden. Das Haus ist somit fast nicht wieder zu erkennen und wirkt eher wie ein Neubau. Hier gibt es natürlich auch eine Menge andere Farben, wenn man es lieber etwas dezenter mag. Ebenso kann man auf Wunsch auch mehere Farben kombinieren und zum Beispiel den Sockelbereich andersfarbig gestalten. Ganz nach eigenem Geschmack.
Das Haus unseres Kunden ist nun in jedem Fall ein Hingucker und fällt auf – auch den Nachbarn, die sich schon mehrfach lobend zu Wort gemeldet haben.
Folgende Arbeiten standen auf dem Plan:

  • Demontage der alten Fenster
  • Einbau neuer Fenster
  • Montage neuer Rollläden
  • Dämmung der Fassade
  • Aufbringen eines neuen Putzes auf die Fassade

Beteiligte Gewerke: Dämmfirma, Fensterbauer, Maler

Benötigte Arbeitstage: ca. 20-25 (wetterabhängig)

Budget der geschilderten Maßnahmen: ca. 24.000 Euro